Landeshauptstadt Dresden

Veröffentlicht am Kategorisiert in Angebote für Geflüchtete, Hilfegesuche, Infos auf deutsch, Infos auf Ukrainisch, Übersetzung, Unterkünfte, Vernetzung

Die Task Force der Stadt Dresden bündelt aktuell städtische und bürgerschaftliche Kräfte in Dresden. Eine Übersicht mit Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie unter www.dresden.de/ukraine-hilfe. Die Inhalte der Seite werden fortlaufend aktualisiert. Sie können unterstützen mit:
➡️ Unterkünften: Ein- bis Fünfraumwohnungen mit Küche und Bad, gerne auch möbliert
➡️ ehrenamtlichem Engagement: z. B. Begleitung zu Behörden, Unterstützung bei Alltagsproblemen, ehrenamtliche Dolmetscher*innen
Menschen, die sich als Helfer*innen oder Dolmetscher*innen engagieren wollen, können sich hier eintragen: https://eforms.dresden.de
➡️ Geld- oder Sachspenden
Weitere Informationen in der Pressemitteilung: https://www.dresden.de/…/pressemitte…/2022/02/pm_071.php

Fiktionsbescheinigungen
Ukrainer in privaten Unterkünften können sich bei der Ausländerbehörde per E-Mail an auslaenderbehoerde@dresden.de melden, um eine Fiktionsbescheinigung zu erhalten. Damit können sie beim Sozialamt Unterstützungsleistungen für Verpflegung und Unterkunft beantragen. Das Zusenden der Fiktions-Bescheinigung kann allerdings einige Tage dauern. Die Beschäftigten der Ausländerbehörde mussten zunächst zur Unterstützung eingesetzte Kollegen aus anderen Ämtern einarbeiten. Es ist ein Rückstau von etwa 1.000 Fällen entstanden, der bis Ende März abgearbeitet wird.

Wie kommen privat untergebrachte Geflüchtete schnellstmöglich an finanzielle Hilfe?
Alle registrierten Personen, die über sozialleistungen-asyl@dresden.de einen Antrag auf Sozialleistungen gestellt haben, erhalten zeitnah einen Termin zur Vorsprache im Sozialamt. Privat untergebrachte Flüchtlinge können auch ohne Fiktions-Bescheinigung bei den Außenstellen des Sozialamtes Leistungen eine Vorschusszahlung auf die noch zu gewährenden Leistungen nach dem AsybLG erhalten.

  • Außenstelle Nord: Bürgerstraße 63, Hinterhaus, 01127 Dresden
    für die Stadtbezirke Klotzsche, Neustadt, Pieschen und die Ortschaften Weixdorf, Langebrück, Marsdorf
  • Außenstelle West/Mitte/Süd: Lingner Allee 3, Südeingang, 5. Obergeschoss, 01069 Dresden
    für die Stadtbezirke Altstadt, Plauen, Cotta und die Ortschaften Cossebaude, Altfranken, Gompitz
  • Außenstelle Ost: Hertzstraße 23, 01257 Dresden
    für die Stadtbezirke Blasewitz, Leuben, Prohlis, Loschwitz und die Ortschaften Schönfeld-Weißig und Kauscha

Sprechzeiten: dienstags von 9 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr sowie donnerstags von 9 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr, auch ohne vorherige Terminvereinbarung. Das Sozialamt wird die Sprechzeiten kurzfristig erweitern.

Dolmetscher für das Ankunftszentrum gesucht
Du bist kommunikationssicher in Deutsch und Ukrainisch/Russisch und bereit, mindestens zwei Stunden pro Woche ehrenamtlich tätig zu sein. Dann melde dich als Dolmetscher im Ankunftszentrum der Stadt Dresden an und hilf mit bei der Begleitung ukrainischer Flüchtlinge. So geht es: Sende den Satz „Ich will helfen” an dolmetscher.dd.ua@gmail.com

Du erhältst einen Einladungslink und kannst Dich einfach eintragen im Schichtplanungssystem und selbst eine passende Schicht aussuchen. Und dann? Komm und übersetze. Weitere Informationen unter https://telegra.ph/FAQ-perevodchika-v-Centre-pribytiya-03-24

Aktuell arbeiten ehrenamtliche und professionelle Dolmetscherteams zusammen im Ankunftszentrum Dresden. Die Gruppe organisiert ihre Schichten selbstständig und unkompliziert. Auch freiberufliche Dolmetscher werden zur vertraglichen Bindung gesucht. Sie melden sich gern unter E-Mail: ankunftszentrum@dresden.de

Wohnungen dringend gesucht
Die Stadt Dresden sucht weiterhin Wohnungen für Geflüchtete zur Anmietung für mindestens ein Jahr. Angebote bitte an E-Mail: 65-Mietvertragsverwaltung@Dresden.de

Hotline der Ukraine-Hilfe mit erweiterten Sprechzeiten
Telefon: 0351-4882255, E-Mail: ukraine-hilfe@dresden.de
Montag und Mittwoch 9 Uhr bis 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag 9 Uhr bis 18 Uhr
Freitag, Sonnabend und Sonntag 9 Uhr bis 14 Uhr

Ankunftszentrum für Geflüchtete
Seit Dienstag, 15. März 2022, 14 Uhr ist die Halle 4 in der Messe Dresden Ankunftszentrum für Geflüchtete aus der Ukraine, die in Dresden bleiben werden. Hier werden sie beraten, erhalten Hilfe und Unterkunft. Im Ankunftszentrum werden sie vom Bürgeramt registriert, ihre biometrischen Daten werden erfasst per Fingerabdruck und Foto. Vor Ort werden sie versorgt, bis ihnen eine Unterkunft zugewiesen werden kann. Dolmetscher unterstützen die Verständigung.
Weitere Informationen in der Pressemitteilung: Ankunftszentrum für Geflüchtete aus der Ukraine startet

Unterstützung von Ehrenamtlichen und/oder Dolmetscher*innen für Ihre Einsätze
Wenn Ihr Verein selbst Unterstützungsmaßnahmen für Geflüchtete aus der Ukraine auf den Weg gebracht hat und dafür noch Ehrenamtliche und/oder Dolmetscher*innen sucht, wenden Sie sich bitte an Herrn Hirschwald, E-Mail: chirschwald@dresden.de
Benötigt wird eine kurze Einsatzbeschreibung, die alle wichtigen Informationen enthält sowie ein(e) Ansprechpartner*in für die Kontaktaufnahme.
Weitere Informationen

Koordinierungsbüro
Das Koordinierungsbüro Ukraine-Hilfe befindet sich Ferdinandplatz 2, 5. Etage.
Hier arbeiten Ehrenamtliche des Vereins Plattform Dresden e.V und Hauptamtliche der Stadt Dresden gemeinsam. Auch Herr Hirschwald hat hier derzeit sein Büro.

Webseite: www.dresden.de/ukraine-hilfe

Kontakt: ukraine-hilfe@dresden.de