Frauenförderwerk Dresden e. V.

Veröffentlicht am Kategorisiert in Geldspenden

Das Projekt „Frauen für Frauen in Not“ leistet humanitäre Hilfe und sammelte Hilfsgüter, die am 05./06.03.22 übergeben wurden. Frauen und Kinder, die aus der Ukraine nach Deutschland kommen, werden mit Lebensnotwendigem versorgt und hier in Dresden sicher untergebracht.

Mit dem ersten Hilfskonvoi gelangten 55 Personen in sichere Obhut, weitere 45 Menschen konnten durch private Spenden in einer vom Frauenförderwerk angemieteten Unterkunft erstversorgt werden. Die traumatisierten Frauen haben hier Zeit, ihre Gedanken zu ordnen, sich vom Stress der Flucht zu erholen, die ersten Schritte im Rahmen des Erlernens der deutschen Sprache zu gehen. Mit Unterstützung des Teams der Beratungsstelle Fleischer, Träger der freien Jugendhilfe, und unserem Netzwerk aus den hier ansässigen Muttersprachlerinnen beginnen die Mütter Ängste ab- und Vertrauen aufzubauen, sich zu orientieren und langsam vorauszuschauen. Einige von ihnen setzten bereits ihren Weg nach Westeuropa fort.

Für die Unterbringung in den nächsten Tagen benötigt das Frauenförderwerk Dresden e. V. finanzielle Mittel.

Spenden Sie Tagessätze!

Eine Mutter/Tag 60 €.

Frauenförderwerk Dresden e. V.
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE43 8502 0500 0003 6624 00
BIC: BFSWDE33DRE
Verwendungszweck: Frauennothilfe

Weitere Informationen, Aktuelles zum Projekt und zur Verwendung der Spendengelder erhalten Sie hier
Webseite: www.frauenfoerderwerk.de
Facebookseite: https://www.facebook.com/Frauenfoerderwerk.
Kontakt: safe@frauenfoerderwerk.de / Grit Jandura (Projektkoordinatorin)